Wichtige Informationen für eine gesunde Ehe für Jungvermählten

Ein Leitfaden für Jungvermählten, um das Zusammenleben zu lernen

Die Ehe ist eines der wichtigsten Dinge im menschlichen Leben. Wenn wir die Kindheits- und Teenagerzeit nicht mitzählen, gibt es einen Abschluss und eine unabhängige Lebenszeit ohne Familie. Die wichtige Arbeit in diesem Lebenskreis besteht darin eine Karriere zu schaffen und einen Ehepartner / eine Liebe zu finden.

Als das Paar, das in dieser Zeit die Köpfe zusammenlegte und sich entschied, sein Leben zusammen zu leben, sich entschied zu heiraten, wird ein neuer Lebenszyklus genommen. Darüber hinaus ist die erste Erfahrung Stress und Widerstand gegen Veränderungen, wie in jeder neuen Lebensperiode üblich. Obwohl es eine Entscheidung ist, die dieses Paar sehr bereitwillig getroffen hat, ändert sich ein System und es besteht die Notwendigkeit, sich an das neue System anzupassen.

1

Dies ist ein schmerzhafter Prozess. Der Lebensstil der Person wird sich ändern, neue Verantwortlichkeiten übernehmen und die meisten Dinge sind, dass diese Person eine neue Seite öffnet, um ihre eigene Familie und ihr Leben unabhängig von ihrer Familie zu gründen. Gleichzeitig bedeutet dies Wachstum… Das Wachstum wird für die Menschen gestärkt, aber es zwingt sie auch. Wenn viele junge Menschen unter den sicheren und bequemen Flügeln der Eltern hervorfliegen, entsteht innerer Stress. Selbst wenn Eltern, die Naturschützer sind und die Verantwortung von ihrem Kind übernehmen, haben junge Menschen Schwierigkeiten, sich zu entscheiden, ihre Familie zu verlassen. Diese Spannungen können sich in ihren Beziehungen widerspiegeln, wenn sie von Einzelpersonen nicht bemerkt werden.

Außerdem hat das Paar beim Flirten noch nicht an diesen Aufgaben teilgenommen. Es besteht immer die Möglichkeit einer Trennung, die ein unabhängigeres Leben mit ihren Familien oder in ihren eigenen vier Wänden führt. Die Ehe wird nun jedoch zu einer Familie, Verantwortlichkeiten und Erwartungen werden sich entsprechend ändern. Mit der Heiratsentscheidung können viele Probleme im Voraus auftreten, die nicht in der Datierungsperiode liegen. Zum Beispiel tauchen die Familien beider Seiten auf, insbesondere wenn es einen Konflikt oder Konflikt zwischen den beiden Familien gibt und diese Situation nicht gut gehandhabt werden kann, wird sich dies in der Beziehung des Paares widerspiegeln. Wir sehen viele Probleme, insbesondere während der Verlobungszeit oder der Hochzeitsvorbereitungen. Paare können aus vielen Gründen viele Probleme haben, z. B. gemeinsame Entscheidungen treffen, das Kräfteverhältnis, die Erwartungen, Meinungsverschiedenheiten, Geldprobleme, kulturelle Unterschiede zwischen Familien und so weiter.

Nach der Heirat geht der Gewöhnungsprozess weiter. Wir können die Scheidungen in den ersten 1-2 Jahren der Ehe sehen. Es gibt große Konflikte zwischen Paaren, die sich nicht aneinander und ihr Eheleben gewöhnen können, die Unterschiede akzeptieren und sich daran anpassen, und manchmal kann dies zur Scheidung führen. Ein neu gegründetes häusliches Leben hat neue Regeln und Erwartungen. Wenn es keine gesunde Kommunikation zwischen den Ehepartnern gibt, wenn sie vorher nicht darüber gesprochen haben, wenn sie Konflikte nicht gut bewältigen können, sind Streitigkeiten immer noch unvermeidlich.

Übrigens, im ersten Jahr der Ehe, insbesondere wenn es Probleme bei der Versöhnung der Familie und beim Beziehungsmanagement im Zusammenhang mit diesen Situationen gibt, kann dieser Stress bei Paaren häufig beobachtet werden. Insbesondere eine Person, die zwischen Familie und Ehepartner bleibt, ist am stärksten betroffen.

2

Andere Problemprobleme, die bei Ehen am häufigsten auftreten, sind das Budget, nämlich das Geldproblem, die Rolle von Frauen und Männern, die Sexualität und die Arbeitsteilung zu Hause. Die Haushaltsführung und Arbeitsteilung des Hauses sollte besprochen werden, vielleicht sogar bevor die Paare im selben Haus leben. Sie muss auf einer gemeinsamen Grundlage getroffen werden, die nicht zu Konflikten führt. In der Tat ist die Ehe wie die Gründung eines neuen Unternehmens. Gleiches gilt für die Ehe, da alle Details berücksichtigt werden, ein Kompromiss erzielt wird, Verträge und Stellenbeschreibungen bei der Gründung eines neuen Unternehmens erstellt werden. Natürlich sprechen wir nicht über eine sehr technische Sache, aber das Sprechen und die Abstimmung von verbalen oder nonverbalen Vereinbarungen erleichtern diesen Anpassungsprozess der Ehe erheblich.

Wenn es um Sexualität geht; Paare, die miteinander kompatibel sind, und es ist wirklich wichtig, die Erwartungen und Bedürfnisse von Paaren zu besprechen. In den meisten Fällen wirken sich sexuelle Inkompatibilitäten beim ersten Mal der Ehe sowohl auf das Sexualleben als auch auf eine langlebige Beziehung aus. Diese können zu Konflikten und Abweichungen führen.

Welche Situationen zwingen Paare?

Zuallererst ist das herausforderndste Verhalten, dass Paare versuchen, sich gegenseitig zu verändern, anstatt sich gegenseitig zu akzeptieren, wer sie sind. Jeder möchte jedoch bedingungslos geliebt und akzeptiert werden. Das Wesen unserer Existenz ist zu sehen und zu verstehen. Die Person, die dies fühlt, ist bereits offen für Kompromisse. Wenn die Paare versuchen, sich ohne Machtkrieg zu verändern, steigt die Spannung, es entstehen Konflikte, das Gefühl der Verzweiflung, Abneigung und des Unverständnisses nimmt zu und die Beziehung wird schwer beschädigt. Außerdem;

-Sich angegriffen fühlen

- Seien Sie komplex, anstatt klar zu sein

- Nicht genug Zeit für einander haben.

-Nicht auf Beziehung zu füttern, um innerhalb der Garantie zu denken.

- Zeigen Sie nicht Ihre Gefühle und Liebe auf der anderen Seite.

- Wenn Sie anderen erlauben, sich in Ihre Beziehung einzumischen, ignorieren Sie die Familienintegrität, die neue geschaffen hat.

- Die besonderen Bereiche des anderen nicht respektieren,

- Wann immer möglich, nehmen beide Seiten es nicht von unten, um Sturheit zu machen,

- Für Paare ist es sehr schwierig, in jeder Diskussion eine Trennung zu sagen.

  • Vorschläge für Ehebeziehungen, sich nicht in eine Krise zu verwandeln

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, damit Konflikte zwischen dem Paar nicht zu einer Krise werden, ist das Erlernen einer gesunden Kommunikation. Vergessen wir nicht, Kommunikation ist eine Kunst. Im Allgemeinen die häufigsten Kommunikationsfehler in der Ehe; Die anklagende und kritische Art des Ausdrucks besteht darin, den ganzen Ärger sofort zu offenbaren, ohne sich abzukühlen, häufig zur Verteidigung zu gehen, die Wand einer der Parteien während des Gesprächs zu weben und die andere sich zurückgewiesen zu verachten und zu demütigen. In einer solchen Kommunikation ist es den Menschen nicht möglich, sich verstanden zu fühlen, den Ort der gegenseitigen Botschaften zu erreichen und Kompromisse einzugehen.

Auf andere Weise die positive Interaktion zwischen dem Paar verstärken, eine angenehme Zeit miteinander verbringen, einander schöne Zeit zuteilen, Interesse und Liebe gut ausdrücken; das heißt, die positiven Ressourcen des Paares zu stärken. So viel und stärker kann das Gefühl der Enge in der Ehe toleriert werden, die Probleme können gelöst werden und ein sicheres Umfeld in der Ehe kann aufrechterhalten werden.

3

Im Allgemeinen ist die Unterstützung eines Spezialisten in Beziehungen wichtig, die sich der Krise zuwenden. Die Krise ist der letzte Punkt, und nichts funktioniert nicht so, wie Sie es tun. Probleme werden zu komplexen Problemen. Bei diesem König der Probleme versuchen einige Spezialisten, das bessere Gefühl der Enge zwischen den Paaren zu verstehen und ihnen zu helfen, Lösungen zu finden und die Krise wieder für die Sache zu überwinden. Vergessen Sie nicht, dass jede Krise, auch wenn sie als gut bewertet und konstruktiv genutzt wird, sowohl persönliches als auch relationales Wachstum mit sich bringt. Im Allgemeinen wenden sich Paare an einen Spezialisten in einer Krise. Mein Vorschlag ist, nach der Lösung der Krise weiterzumachen, weil es möglich und gesünder ist, Probleme zu lösen, einen Bund zu schließen und eine Beziehung in der Ehe ohne Krisenzeiten zu verbessern.

Wenn es Akzeptanz gibt, offen für den Bund, Gesundheitskommunikation und gute Freundschaft als Liebe, Respekt untereinander in der Ehe, gibt es kein Problem, das gelöst werden kann. Meinungsverschiedenheiten in der Ehe, Charakterkonflikte in der Ehe, Gewöhnung an neue Regeln und Rollen, Spannungen über große Familien werden mögliche Probleme sein, aber sie werden durch konstruktiven Dialog und Verständnis überwunden.

Mein Vorschlag ist, dass es einen persönlichen Bereich geben sollte, der zwischen den Paaren gemeinsam ist. Dann wird es ein gesünderes Beziehungsleben geben. Wenn es ein persönliches Leben gibt, kann die Beziehung wachsen. Es kann besser gegen Stress vertragen werden. Stress, der von Außenstehenden ausgeht, wirkt sich auf das häusliche Leben aus. Wenn jeder Orte hat, die sich selbst entladen, reflektieren sie sich nicht auf der anderen Seite. Es ist wichtig, persönliche Grenzen zu schätzen und zu schützen. Wenn zum Beispiel ein Gast angerufen wird, sollten Sie Ihren Ehepartner fragen, ob er für den Gast geeignet ist. Eine Seite sollte die andere Seite unterstützen, während er erschöpft ist, auch wenn er dies nicht tut Normalerweise nicht, um sich nicht gegenseitig zu Dingen zu zwingen, die sie nicht wollen, sondern um die Grenzen in sehr wichtigen Angelegenheiten für den anderen zu erweitern.

Es ist wichtig, „NEIN“ sagen zu können, Bedürfnisse und Erwartungen klar auszudrücken, konstruktiv und leise zu einem geeigneten Zeitpunkt auszudrücken, ohne die gestörten Dinge zu behalten, um diese Grenzen und Freiheiten zu schützen.

Es kann für jedes Paar und jede Person unterschiedlich sein, wie viel Problem und Krise normal sind oder nicht. Einige Menschen erheben sich in Kampf-, Lärm- oder sogar Gewaltfamilien, andere in ruhigen, ein wenig kämpfenden und verständnisvollen Familien. In dieser Situation können beide Seiten die Umgebung (en), an die er gewöhnt war, und ihre Art, mit Konflikten umzugehen, unterscheiden. Es ist normal, durch Schreien zu kämpfen, es sei denn, es gibt Gewalt für jemanden, und selbst Diskussionen für andere können als abnormal empfunden werden.

4

Wichtig ist, dass das Paar den kleinsten gemeinsamen Nenner und ihre Vergangenheit gut kennt, versteht und findet. Es ist eine wichtige Basis, um objektiv zu verstehen, welche Art von Geschichte hinter dem überreagierenden Ehepartner steckt. Wo ist die Überreaktion, gibt es die wahrscheinliche Kindheitsgeschichte oder die Auslösung traumatischer Ereignisse im Leben. Zum Beispiel können wir sehen, dass eine Person, die verrückt ist oder verärgert ist, wenn ihre Frau nicht zum Telefon greift, eine ernsthafte Verlassenheitsgeschichte mit ihren Eltern in seiner vergangenen Geschichte ist, aber für den externen Betrachter ist dies eine sehr seltsame und extreme Reaktion ... während die Person, die dort nicht abhebt, eine Ablehnung, einen Abbruch ihrer Kindheit hat. Es ist sehr wichtig, sie zu verstehen, unseren Partner gut kennenzulernen, aufrichtige und wirklich neugierige Fragen zu stellen. Dafür muss es eine gute Atmosphäre der Freundschaft und des Vertrauens zwischen den Paaren geben.

Wenn die Probleme jedoch nicht auf irgendeine Weise gelöst werden können, wird das Paar wie ein Bogen gedehnt und kommt bei der geringsten Schwierigkeit zum Punkt einer Explosion. Es beginnt sich emotional und physisch voneinander zu entfernen, wenn es gerichtet ist gegenüber Dritten oder Gegenständen, wenn das Paar Feinde statt Freunde ist, wird alles als negativ empfunden. Wenn es nicht genossen wird, wenn das geringste Gespräch zu einem Kampf führt, dann sehen wir, dass die Beziehung erodiert ist und wenn die Vorsichtsmaßnahme nicht ist genommen kommen sie an den Punkt der Trennung oder wenn sie nicht gehen, leben sie ein Leben in unglücklichem Leben.

Gibt es eine Auswirkung von Mutter und Vater in diesen Krisen? Wie kann man damit umgehen?

Wie ich bereits erwähne, gibt es ungelöste Kindheitsprobleme hinter einem Teil der erlebten Krisen und Konflikte. Als Expertenwort: „Wir wählen absichtlich einige Menschen als Ehepartner in unserem Leben aus und sie lassen uns ständig ihre Albträume leben, die Probleme in der Kindheit lösen…“ Liebeslosigkeit, Schuldgefühle, Vernachlässigung, Wertlosigkeit, Unzulänglichkeit usw. sind im Allgemeinen die grundlegendsten Probleme. Herausforderungen beim Aufwachsen, Konflikte mit unserer Familie, fehlende Gefühle und negative Überzeugungen, die wir unabsichtlich über uns geschaffen haben, während ein Kind uns oft in unserer Beziehung zu dem Ehepartner zeigt, den wir gewählt haben. Deshalb empfehle ich Menschen, die trotz aller Arbeit Schwierigkeiten in ihrer Beziehung haben, individuelle Therapieunterstützung zu erhalten. Da es ein Problem zu sein scheint, das Sie in Bezug auf Ihren Ehepartner durchgemacht haben, treten in uns einige Auslöser auf. Das sind also beide Seiten. Obwohl es schwierig ist, einige unserer Probleme dort zu lösen, wo wir sie begraben, sollten Sie sich ihnen stellen, Bewusstsein schaffen und sie zurücklassen, dann sollten Sie sich zusammenfinden. Sie können verhindern, dass dasselbe Szenario immer wieder wiederholt wird. Selbst wenn Sie sich scheiden lassen, haben Sie möglicherweise ähnliche Probleme mit einer neuen Person, die Sie in Ihrem zukünftigen Leben ausgewählt haben. Tatsächlich erhalten unsere Kinder auch ihren Anteil an diesen Zyklen, indem sie sie unabsichtlich von Generation zu Generation übertragen, ungesunde Kommunikation, Emotionszyklen und Verhaltenszyklen.

Wir müssen zurücktreten und dann verstehen, was, warum wir reagieren ... Was erinnert mich das? Geht es um mich oder um meinen Ehepartner? Wie sehr hast du dich von deinen Eltern getrennt? Sind Sie auf Ihre Familie angewiesen, um eine Bestätigung zu erhalten? Es ist von Vorteil, diese Art von Frage zu stellen.

Ich empfehle dringend, dass Paare, die während der Flirtphase zusammenstoßen, kämpfen und Schwierigkeiten haben, Probleme zu lösen, sich vor der Heirat beraten lassen. Dies wird sehr oft in Amerika gesehen. Je früher Dinge ohne Akkumulation, Imprägnierung, andere Verantwortlichkeiten und Stress in der Beziehung eingegriffen und gelöst werden, desto höher ist die Ehequalität des Paares.

5